Beiträge

5 Kilo „Süßigkeitenspeck“ erfolgreich abgearbeitet

Liebe Susi, lieber Siggi und Josef,

nun hat mich der Alltag schon wieder fast 14 Tage „voll im Griff“. Heute ein kleines Resümee von mir:

Neben den positiven Auswirkungen der wirklich wunderschönen Woche bei Euch habe ich – mit leichtem Nachfasten – meine 5 Kilo „Süßigkeitenspeck“ erfolgreich abgearbeitet. Mein zügelloser Appetit auf diese ungesunden Köstlichkeiten hat sich wieder normalisiert und ich bin sicher, dass ich weiterhin auf einem guten Weg bin.

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Euch allen für die wohltuende Fürsorge, Euer Engagement und schönes Programm bedanken.

Lasst es Euch gut gehen, ganz viel Schaffenskraft, Freude und Gesundheit bis zum Wiedersehen wünschen Euch von Herzen. Bis zum Herbst!

Eure
Ingeborg

Schöne Fastenwoche

Hallo liebe Familie Verdonk,

endlich kommen wir mal dazu, Euch zu mailen!

Möchten uns für die schöne Fastenwoche bei Euch zu bedanken. Es hat uns sehr sehr gut gefallen und wir erzählen oft und gerne von Euch! Wobei wir natürlich auch tierisch Glück mit dem Wetter und unserer Gruppe hatten.

Aber zusätzlich habt Ihr es sehr schön bei Euch zu Hause, habt es toll organisiert und wir haben uns sehr wohl gefühlt! Darüberhinaus haben wir einige Kilo verloren, und wir haben es beide geschafft, die verloren Kilo nicht wieder drauf zu packen. Klaus hat beispielsweise weiterhin 5 – 6 Kilo weniger auf der Waage. Wir ernähren uns bewusster, essen mehr Vollkornprodukte, Obst und Gemüse und machen weiterhin viel Sport.

Wir haben heute die Fotos endlich in unser Fotoalbum geklebt und dabei auch nochmal an die vielen schönen Wandertouren gedacht.

Und bei Euch hat das Fastenwandern ja wieder begonnen und bald kommt „unser“ Jürgen aus Köln ja auch schon wieder zu Euch! Bestellt ihm bitte liebe Grüße!!!

Ganz liebe Grüße natürlich auch an den Chefkoch Josef und unbekannterweise an Eure „armen“ Gäste!

Gerne hören wir von Euch!

Liebe Grüße

Lioba und Klaus

Fastenerfolg

Liebe Susi, lieber Siggi, lieber Josef,

vielen Dank für Eure immer freundliche und hilfreiche Unterstützung bei allen fastentechnischen Problemen, Wanderfragen und Wohlfühlwünschen. Diese Fastenwoche war für mich wieder ein voller Erfolg. Ich fühle mich wieder wohl in meinem Körper und kann ohne Schmerzen laufen. Euer Hotel ist für mich, dank Eurer Fürsorge und Umsicht, zu einem zweiten Zuhause zum Ausspannen, Regenerieren und zum Freunde finden geworden.

Ein Geschenk in unserer scheinbar wertlosen Zeit, für das ich sehr dankbar bin.

Herzliche Grüße und immer eine gute Zeit.
Anemone

PS: Ich freue mich schon auf das Wiederkommen im April

Hör auf zu Hasten, fahr` nach Winnerath zum Fasten!!!

Liebe Verdonk-Family,

dank Eurer Fürsorge und frisch geglaubertem Körper, fühle ich mich gut, kräftig, herrlich entspannt und völlig Allergie-frei.

Alle Einladungen zu Kaffee und Kuchen habe ich im „Fasten-Modus“ prima überstanden:

( „Nein Danke, keinen Kuchen, aber bitte noch von dem guten Tee“.)

Auch Teil 2 – zurück auf die Normalspur, ist mit neu gewonnener Stärke und Disziplin zu schaffen.

Ich freue mich aber schon auf demnächst Fasten „10+4“ (10 Tage Fasten und 4 Tage Aufbau) bei Euch!

Ich wünsche Euch eine wunderschöne, festliche und sonnige Kommunionsfeier.

Bis bald,
viele Grüsse aus dem Bergischen Land,
Anemone

Fastenwoche

Lieber Siggi,

nun bin ich schon wieder einige Zeit zu Hause und nehme mit großer Freude feste Nahrung zu mir.

Heute möchte ich mich jedoch noch einmal kurz melden:

Du hattest uns während unserer Fastenwoche von einer Frau erzählt, die bei der Abreise gesagt hatte, sie würde nie wieder fasten, und die sich drei Wochen später für das kommende Jahr angemeldet hat.

Bei mir ist es ähnlich! Nachdem es mir während der Fastenwoche ja teilweise sehr schlecht ging, hatte ich für mich entschieden „Nie wieder!“ Nun, nachdem einige Zeit vergangen ist, fühle ich mich in meinem Körper sehr wohl, und ich bilde mir ein, voller Energie zu sein. Immer öfter ertappe ich mich bei dem Gedanken „warum nicht im nächsten Jahr wieder?“ Ja, Du siehst, so ändern sich die Meinungen …

Siggi, ich bitte Dich, mich auf jeden Fall im Bezug auf die 2014-Termine auf dem Laufenden zu halten. Darüber hinaus mache ich auch eifrig Werbung für Euer Dreimäderlhaus.

So, nun schicke ich viele Grüße an Dich, Susi, Josef und an Eure drei „Mäderl“ und wünsche Euch eine schöne Zeit und viele nette Gäste!

Petra Zuck

Fastenwoche

Hallo Siggi, Susi und Josef,*:) glücklich

wollte Euch nur mitteilen, dass es mir nach der Fastenwoche bei Euch prima geht!

Seit ich den Aufbau mache, schlafe ich zum ersten Mal seit 20 Jahren wie ein Stein und gehe frisch und schwungvoll in den Tag! Noch brauche ich 40 min mit dem Fahrrad bis zur Arbeit. Ich habe insgesamt etwa 3km Steigung und komme dabei leicht ausser Puste. Mein Gott, wie tut das gut, sich wieder zu bewegen! Das habe ich Euch zu verdanken!

Das Fasten habe ich noch einen Tag angehängt. Am zweiten Tag habe ich schon etwas Suppe mit Gemüseeinlage und eine kleine Scheibe Knäckevollkornbrot gegessen und habe das dann als ersten Aufbautag gerechnet. Ich kam mir vor als hätte ich einen Süsswarenladen ausgeraubt! Ich konnte einfach meinen leckeren gesunden Einkäufen nicht widerstehen.

Das Schöne ist, ich kann Zucker, Honig, Süssstoff und Salz ganz weglassen. Lust auf Süsses habe ich vorläufig gar nicht, genausowenig wie auf schwarzen Tee. Habe ein Blutdruckmessgerät gekauft und habe gute und gleichmässige Werte!

Mein Gewicht habe ich bisher gehalten.

Der wirkliche Fastenstar ist Brigitte aus Bonn! Sie hat nämlich bisher weitergefastet und entscheidet jeden Tag, ob sie einen Tag weiter macht. Sie kocht sogar für andere Leute und es geht ihr prima dabei. Gegen Hunger macht sie Sport!

Ach ja, natürlich mache ich Werbung für Euch. Besonders die Frauen aus der slowakischen Kabine sind fasziniert. Ihre Chefin überzeugt alle davon, weil sie es selber macht, aber vom Fastenwandern wussten sie nichts! Gerne bringe ich beim nächsten Besuch jemanden mit! Sie können alle hervorragend Deutsch.

Euch ganz liebe Grüsse und viel Spass mit der neuen Gruppe.

Lissie

Fastenwandern vertreibt Hunger